A81: Freie Demokraten sehen generelles Tempolimit skeptisch

Marcel Distl, Vorsitzender FDP OV Freiberg Ingersheim Pleidelsheim

Zur Forderung des Landtagsabgeordneten Daniel Renkonen, auf der A81 bei Freiberg ein generelles Tempolimit von 100 km/h einzuführen erklären der Freiberger FDP-Ortsvorsitzende Marcel Distl sowie Dr. Christian Jung MdB, Mitglied im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages:

„Viel wichtiger als ein generelles Tempo 100 für PKW zu fordern wäre, dass sich Herr Renkonen für andere im Rahmen der Lärmminderungsplanung diskutierte kurzfristige Maßnahmen wie lärmarmen Fahrbahnbelag einsetzen würde.“ Bei überdurchschnittlich hoher Lärmbelastung zu Hochfrequenzzeiten könne man zudem mithilfe von Telematik über die Einführung eines verkehrsbezogenen Tempolimits nachdenken. „Das Hauptproblem hinsichtlich der Lärmbelastung ist jedoch der Güterverkehr“, gibt Distl zu bedenken. Eine Reduzierung des Güterverkehrs zu Stoßzeiten könne im selben Zuge durch Nutzung dieser telematischen Systeme erreicht werden. 

„Es hilft jetzt nichts, wenn man etwas reduziert und das Fundament nicht stimmt. Man hilft den betroffenen Menschen besser mit dem Einbau weiterer Lärmschutzmaßnahmen und dem weiteren Vorantreiben der Planungen für einen Ausbau der Autobahn. Mit einem generellen Tempolimit für PKW beseitigt man jedoch nicht die Hauptursache der Lärmbelastung“, so die beiden Freien Demokraten abschließend. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.